Heilpraktiker.info

Diagnose- und Therapieverfahren finden

Die 100 meistgefragten Diagnose- und Therapieangebote mit Bildern und ausführlicher Beschreibung

Ohrakupunktur



Die Ohrakupunktur (Auriculotherapie) gilt als eigenes Therapiesystem und ist somit in engerem Sinne kein Bestandteil der Klassischen Körperakupunktur.

Nach Ansicht der Traditionell Chinesischen Medizin (TCM) spiegelt sich der Mensch mit seinem gesamten Organismus im embryonalen Stadium auf der Ohrmuschel wieder. Alle Organe und Körpersysteme sind punktuell auf der Ohrmuschel vorhanden und stehen über Reflexzonen mit den Körperorganen in Verbindung. Mit der Ohrakupunktur kann durch den Einstich, mit speziell dafür angefertigten extradünnen Nadeln aus Gold, Silber oder sterilem Stahl, anregend oder beruhigend Einfluss genommen werden.

Die Ohrakupunktur beeinflusst positiv das Energiesystem des Menschen. Krankheiten entstehen häufig durch eine Fehlregulation des Organismus. Sie hebt die Fehlregulation auf, reguliert und harmonisiert, gleicht Mängel aus und leitet Stauungen ab.
Ohrakupunktur ist eine Reflexzonentherapie. Sie funktioniert deshalb so gut, weil die Nerven, die das Ohr versorgen, ihren Ursprung direkt im Hirnstamm haben. So ist das Ohr mit dem übrigen Körper über Nervenbahnen verbunden. Alle Organe sind am Ohr repräsentiert.
   Die Ohrakupunktur findet Anwendung bei:
• Schmerzzuständen
• Allergien
• Psychogenen Störungen (Nervosität, Konzentrationsstörungen)
• Raucherentwöhnung
• Funktionellen Störungen (ohne organischen Befund).

Der Wirkungseintritt erfolgt schnell. Ein großer Vorteil der Ohrakupunktur besteht darin, dass sowohl lokale organische Befunde, als auch Entzündungsreaktionen und psychische Anteile des Krankheitsgeschehens gemeinsam behandelt werden können.
Dies kann die Ohrakupunktur zu einem effektiven und äußerst wirkungsvollen Therapieverfahren bei fast jedem Krankheitsbild machen.


Die Ohrakupunktur hat ihren Ursprung in der chinesischen Medizin. Bereits im letzten Jahrhundert vor Christus wurden Zusammenhänge zwischen dem Ohr und einzelnen Körperregionen entdeckt. In den folgenden Jahrhunderten wurde die Methode allerdings nicht weiter entwickelt.
Die chinesischen Ärzte konzentrierten sich auf die klassische Akupunktur. Erst der Franzose Paul Nogier begann um 1950 mit der systematischen Erforschung der Ohrakupunktur. Heute stellt sie ein eigenständiges Therapiesystem dar.