Heilpraktiker.info

Diagnose- und Therapieverfahren finden

Die 100 meistgefragten Diagnose- und Therapieangebote mit Bildern und ausführlicher Beschreibung

Akupunktur


Die Akupunktur ist ein wichtiger Bereich der traditionellen chinesischen Medizin ( TCM ).
Mit feinen Nadeln, wird die Körperhaut an bestimmten Punkten durchstochen. Die Nadeln bleiben eine zeitlang im Körper stecken und können damit Ihre hilfreiche Wirkung auf die inneren Organe entfalten und u.a. Schmerzen entgegenwirken.
Die Akupunktur stimuliert körpereigenen Fuktionen und bewirkt damit einen Energieausgleich.
Um sich die Wirkung der Akupunktur vorzustellen, stellen wir uns das Bild eines Autobahnnetzes vor. Dort werden Güter über die Autobahn bewegt um zum Bestimmungsort zu gelangen. Die klassische Lehre der TCM geht davon aus, dass die Körperenergien (Güter) auf 12 Meridianen (Autobahnen) durch den Körper fließen. Fließen die Engerien gleichmäßig und ausgeglichen, gibt es keine Störung und der Organismus ist gesund. Gibt es aber z.B. einen Stau, werden die Gebiete hinter dem Stau weniger mit Energie versorgt als notwenig und so können Krankheiten entstehen.

Zuerst muss herausgefunden werden wo Energieblockarden vorhanden sind, bzw.welcher Meridian im Eneriefluß gestört ist.
Hierbei können unterschiedliche Diagnoseverfahren angewendet werden. Die genaue Patientenbefragung gibt erste Hinweise auf mögliche Störungen des Energieflusses. Das Ertasten des Pulses, an beiden Handgelenken ( Pulsdiagnostik ) und das Betrachten der Zunge ( Zungendiagnostik ) können weitere Hinweise geben.
Am häufgsten wird dann mit dem Setzen von Akupunkturnadeln auf Energieblockarden eingewirkt. Hierzu können Nadeln von unterschiedlicher Länge und verschiedenen Materialien verwendet werden.
Wenn aber Energie fehlen sollte, kann durch Wärme von Aussen Energie zugeführt werden, in dem der Behandler eine Wärmequelle an bestimmte Punkte anlegt (Moxibustion).

Die Akupunktur wird eingesetzt bei:
- Schmerzen (auch chronische)
- Kopfschmerzen
- Rückenbeschwerden
- Rheumatische Erkrankungen
- Arthrose / Arthritis
- Allergien
- Hauterkrankungen
- Stoffwechselerkrankungen
- Magen- Darmerkrankungen
- Infektanfälligkeit
- Klimakterische Beschwerden
- Erschöpfungszustände
- Reizbarkeit
- Schwindel
-u.a.
Die Akupunktur ist gut mit anderen Therapien zu kombinieren

Die Traditionell Chinesische Medizin (TCM) ist eine jahrtausend alte Erfahrungs- und Wissenschaftsmedizin, sie basiert auf der Meridianlehre (Lehre von den Energiebahnen) mit den dazugehörigen Reizpunkten. Als Teilgebiet der traditionellen chinesischen Medizin , ist die Akupunktur mittlerweile auch bei uns eine anerkannte Medizin.